Fotomontage oder Composing

Was ist der Unterschied?

Eine Fotomontage oder ein Composing besteht aus mehreren Bildern, die einzeln fotografiert und dann zu einem neuen, stimmigen Gesamtbild zusammengefügt werden. Im Gegensatz zur Collage, bei der die Übergänge und Brüche gewollt sichtbar bleiben, ist die Fotomontage so realistisch, dass man meint, das Ergebnisbild wurde schon so fotografiert.

Typische Fotomontagen sind zum Beispiel Bilder mit einem langweiligen Himmel, der durch eine eine aufregende weiße Wolkenlandschaft vor strahlendem Blau werden soll.

Als Fotomontage oder Composing gestaltet werden auch Produktfotos von Artikeln, die es noch gar nicht gibt, zum Beispiel Behälter, Flaschen, Flakons o. Ä., die noch ein Etikett oder einen anderen Inhalt etc. bekommen sollen.

Gruppenfotos werden in einer Fotomontage um Personen ergänzt, die zum Zeitpunkt der Aufnahme verhindert sind und später gesondert fotografiert und einmontiert werden. Dabei ist natürlich darauf zu achten, dass Perspektive, Beleuchtung etc., zumindest annähernd ähnlich sind. Oft werden mehrere Aufnahmen einer Personengruppe gemacht um dann in einer Fotomontage die einzelnen Bilder zu kombinieren, um zum Beispiel Personen mit geschlossenen Augen oder ungünstiger Mimik gegen günstigere Varianten zu tauschen.

Auch das Gegenteil ist möglich: Personen aus einem Gruppenbild entfernen, indem ein passender Hintergrund einmontiert oder der fehlende Hintergrund retuschiert wird.

Gelegentlich zeigen Fotomontagen und Composings auch bewusst Absurdes, das es so in der Realität nicht geben kann. Perfekt ausgeführt wird das Auge getäuscht und erst der Verstand entlarvt die Montage.

Vor der Erfindung der HDR-Fotografie, wo mehrere Bilder mit unterschiedlicher Belichtung zu einem vom hellsten Licht bis in die tiefsten Tiefen optimal durchgezeichneten Bild verrechnet werden, wurde dafür eine Fotomontage gemacht. So wurden schon damals, wenn zum Beispiel ein Raum mit einem hellen Fenster abgebildet werden sollte, mehrere verschieden belichtete Aufnahmen gemacht. Dadurch wurde vermieden, dass der Raum zu dunkel und das Fenster so hell wurden, dass weder von der Landschaft draußen noch vom Zimmer drinnen etwas zu erkennen war. Mit einer Fotomontage wurden die einzelnen Fotos zusammenmontiert.

Und wo ist nun der Unterschied zwischen einer Fotomontage und einem Composing? Im Grunde genommen gibt es keinen wesentlichen. Composing ist englisch und bedeutet komponieren. Vielleicht ist ein Composing etwas künstlerischer als die eher technische Fotomontage, aber sicher ist das nicht. Auch eine technisch perfekte Fotomontage kann eine künstlerische Komposition sein und ein Composing natürlich technisch perfekt.

Beispiele

Beispiele für Fotomontage, Bildmontage und Composing

Alle Beispiele für professionelle Bildbearbeitung und professionelle Bildretusche

Rufen Sie mich an unter 040-608 892 77 oder schreiben Sie mir: bildretusche@michael-rabe.de
Gern mache ich Ihnen ein interessantes Angebot für die professionelle Retusche Ihrer Bilder.