Was bedeutet wegretuschieren?

Bildteile durch Retusche verschwinden lassen

„Wegretuschieren bedeutet störende Bildteile durch Retusche optisch zum Verschwinden bringen“.

Das klingt eigentlich ganz einfach, ist aber mitunter ganz schön knifflig. Immerhin muss die Bildinformation rekonstruiert werden, die sich dort befände, wäre der Gegenstand zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht im Bild gewesen.

Gegenstände oder Personen vor einem gleichmäßigen Hintergrund weg zu retuschieren, ist einfacher als zum Beispiel vor einer perspektivischen Ziegelsteinwand oder einer Gruppe, wo dahinterstehende Personen rekonstruiert werden müssen. Auch ein sehr detailreicher Hintergrund kann anspruchsvoll zu rekonstruieren sein.

Vorgehensweise beim Wegretuschieren von Gegenständen oder Personen

Wegretuschiertes durch passende Bildteile ersetzen

Beim Wegretuschieren von Personen oder Gegenständen werden diese entfernt und gleichzeitig der Bereich durch passende Bildteile ersetzt. Das können Bildteile aus dem gleichen Foto, aber auch aus anderen Aufnahmen sein, die farblich und perspektivisch stimmig sind und zu dem Ursprungsfoto passen. Das muss so erfolgen, dass das Wegretuschieren später für den Betrachter nicht sichtbar ist.

Das Wegretuschierte glaubhaft rekonstruieren

Sprünge in Helligkeit, Kontrast und Farbe sind ebenso zu vermeiden wie unterschiedlich harte oder weiche Bereiche. Ein grobkörniges oder kontrastreiches Bild muss man mit entsprechend aufgelöstem Bildmaterial auffüllen, so wie man ein feines weiches Bild mit feinem, weichen Bildmaterial rekonstruieren muss. Der Schattenfall im Bild muss ebenso passen, wie Lichter und andere Reflexionen. Wiederholungen sind zu vermeiden, da sie, auch für das ungeübte Auge sofort sichtbar sind. Siehe auch Gartenzauneffekt. Gibt es mal gar kein passendes Fotomaterial im Bild, muss man zeichnerisch ergänzen. Auch das Zeichnerische muss natürlich so erfolgen, dass es aussieht als wäre es schon immer ein Foto gewesen.

Verschiedene Beispiele für das Wegretuschieren von Gegenständen oder Personen

Der zugestellte Vorplatz soll wieder ordentlich aussehen

Die Schwierigkeit besteht bei diesem Beispiel darin, dass der Bereich unter den Bäumen nahezu komplett zu rekonstruieren ist. Das beginnt mit den Gehwegplatten, die perspektivisch richtig rekonstruiert werden müssen. Dazu kommen die Lichtflecken, die durch das Laub der Bäume fallen und die Stämme der Bäume selbst. Von Fahrrädern und Fahrradschlössern verdeckt, müssen sie glaubhaft ergänzt werden. Die Schaufensterscheiben sind ebenfalls zum großen Teil verdeckt und müssen weitgehend rekonstruiert werden. Insgesamt keine so ganz leichte Aufgabe.

Alles ist zugestellt: Bitte den ziemlich vollgestellten Vorplatz der Geschäfte per Bildretusche virtuell aufräumen.

Vor dem Wegretuschieren

Alles ist zugestellt: Bitte den ziemlich vollgestellten Vorplatz der Geschäfte per Bildretusche virtuell aufräumen.
Nach dem Wegretuschieren ohne Rekonstruktion.

Nach dem Wegretuschieren ohne Rekonstruktion

Bitte die Mülltonnen, Werbeschilder und auch die Fahrräder aus dem Foto entfernen.
Der Bereich unter den Bäumen, rund um die Mülltonnen und die Fassaden der Geschäfte wurden rekonstruiert.

Nach dem Wegretuschieren mit Rekonstruktion

Den Bereich unter den Bäumen, rund um die Mülltonnen und die Fassaden der Geschäfte rekonstruieren.

Das Tauchermuseum wird von Seilen und Festmacherdalben verdeckt

Das Foto wurde von Bord eine Seglers gemacht und da war so einiges im Weg, das den Blick auf das historische Holzgebäude verstellt hat. Beim Wegretuschieren dieser Dinge sind die unterschiedlichsten Materialien zu rekonstruieren: Himmel mit Wolken, Wasser mit Reflexion, Steine der Uferbefestigung, Holzwände und diverse Artefakte vor dem Museum.

Störende Bildteile retuschieren.

Vor dem Wegretuschieren

Seile und Festmacherdalben stören. Sie sollen wegretuschiert werden.
Nach dem Wegretuschieren ohne Rekonstruktion.

Nach dem Wegretuschieren ohne Rekonstruktion

Seile und Festmacherdalben entfernen.
Diverse Gegenstände, das Wasser und die Bretterwand wurden rekonstruiert.

Nach dem Wegretuschieren mit Rekonstruktion

Diverse Gegenstände, das Wasser und die Bretterwand rekonstruieren.

Personen aus Gruppenbild wegretuschieren

23 Damen, Herren und ein Hund posieren 1908 vor der Kamera. Später meinten die Damen plötzlich, dass es ohne die Herren auch schön gewesen wäre. Also liebe Bildretusche: Die Herren bitte wegretuschieren.

Sind die Herren erstmal wegretuschiert, bleiben weiße Flecken übrig die mit den dahinter stehenden Personen zu füllen sind. So sind Kleider, Mäntel, Hüte und vielerlei mehr zu ergänzen und teilweise sogar frei zu zeichnen.

Vor dem Wegretuschieren

Vor dem Wegretuschieren

Die Herren auf dem Bild stören und sollen wegretuschiert werden.
Nach dem Wegretuschieren ohne Rekonstruktion.

Nach dem Wegretuschieren ohne Rekonstruktion

Alle männlichen Personen per Retusche entfernen.
Der Hintergrund und ehemals verdeckte Personen wurden rekonstruiert.

Nach dem Wegretuschieren mit Rekonstruktion

Der Hintergrund und ehemals verdeckte Personen rekonstruieren.

Die Baukräne, Verkehrsschild und Fahrräder sollen weg

Die zu rekonstrierenden Bereiche sind klein, haben es aber in sich. Da ist die stark perspektivische Fassade die ergänzt werden muss, damit das Schild unsichtbar wird und der Himmel besteht aus Verläufen in alle Richtungen. Hier wäre unsachgemäße Arbeit sofort und weithin sichtbar.

Vor dem Wegretuschieren

Vor dem Wegretuschieren

Baukran, Verkehrsschild und Fahrräder stören und sollen wegretuschiert werden.
Nach dem Wegretuschieren ohne Rekonstruktion.

Nach dem Wegretuschieren ohne Rekonstruktion

Baukran, Verkehrsschild und Fahrräder wurden entfernt.
Himmel, Hauswand und Einfahrt wurden rekonstruiert.

Nach dem Wegretuschieren mit Rekonstruktion

Himmel, Hauswand und Einfahrt wurden rekonstruiert.

Klosterpforte: Störende Schilder, Fahrzeuge und Personen entfernen

Autos, Schilder und Baustellenbaken stehen vor der wunderschönen Klosterpforte. Die weißen Stellen sind einerseits perspektivisch richtig mit der Sandsteinmauer und andererseits mit Straße und Gehweg zu füllen. Auch diese muss man perspektivisch richtig anlegen. Und dann natürlich die Schmiedeeiserne Pforte selbst mit ihren beiden Türen, die zu rekonstruieren sind. Keine ganz leichte Aufgabe.

Vor dem Wegretuschieren: Schilder, Fahrzeuge und Personen stören.

Vor dem Wegretuschieren

Schilder, Fahrzeuge und Personen stören.
Schilder, Fahrzeuge und Personen wurden entfernt.

Nach dem Wegretuschieren ohne Rekonstruktion

Schilder, Fahrzeuge und Personen wurden entfernt.
Rekonstruieren der Klostermauer mit Tor und Vorplatz.

Nach dem Wegretuschieren mit Rekonstruktion

Rekonstruieren der Klostermauer mit Tor und Vorplatz.

Der Hamburger Michel von Baukran verdeckt

Himmel mit Wolken, ein mit harten Schatten versehenes Backsteingebäude und die eiserne Brücke der Hochbahn sind zu rekonstruieren. Schwierig, aber es hat sich gelohnt.

Der Baukran stört und soll wegretuschiert werden.

Vor dem Wegretuschieren

Der Baukran stört und soll wegretuschiert werden.
Bildretusche Baukran vor dem Michel: Der Baukran wurde entfernt.

Nach dem Wegretuschieren ohne Rekonstruktion

Der Baukran wurde entfernt.
Bildretusche Baukran vor dem Michel: Himmel, Gebäude und Brücke wurden rekonstruiert.

Nach dem Wegretuschieren mit Rekonstruktion

Himmel, Gebäude und Brücke wurden rekonstruiert.

Weitere Begriffe im Glossar der Bildretusche und Bildbearbeitung

Mehr erfahren:

Mehr über meine Leistungen in der professionellen Bildbearbeitung und Bildretusche und den Unterschied zwischen Bildbearbeitung und Bildretusche.

Rufen Sie mich an unter 040-608 892 77 oder schreiben Sie mir: bildretusche@michael-rabe.de
Gern mache ich Ihnen ein interessantes Angebot für die professionelle Retusche Ihrer Bilder.